Jubiläums-Gala-Konzert

Galop
Dimitri Shostakovich

Galop ist der dritte Satz aus dem komödiantischen Musical »Moscow Cheremushki
Suite«, das insgesamt aus vier Sätzen besteht. Im ersten Satz wird eine »Spritztour
« durch Moskau musikalisch beschrieben. Darauf folgt im zweiten Satz ein Walzer und im Anschluss daran erklingt die Polka »Galop«. Das Stück endet mit einem Ballett.

<<zurück

Dimitri Shostakovich

1906 - 1975

Mit zehn Jahren besuchte Shostakowich eine Musikschule und studierte anschließend zwischen 1919 und 1925 Klavier und Kompositon am Konservatorium in St. Petersburg. Noch während seines Studiums komponierte er seine 1. Sinfonie, die er als Abschlussarbeit am Konservatorium einreichte. Trotz des großen kompositorischen Erfolges schwankte Shostakowitsch nach seinem Studium zwischen einer Komponisten und Pianistenlaufbahn. 1926 erhielt er den Lehrauftrag für Partiturspiel am Leningrader Technikum. Deshalb entschied er sich schließlich dafür, Komponist zu werden. Shostakowichs Musik wurde 1936 in einem in der »Prawda« erschienenen Artikel mit dem Titel »Chaos statt Musik« von Stalin geächtet. Dem angedrohten Arbeitslager entkam er nur, indem er sich durch die Komposition von Musik zu sowjetischen Filmproduktionen dem Regime nützlich machte. 1937-1941 wurde er Professor für Komposition an seiner alten Hochschule. 1943 wechselte er an das Moskauer Konservatorium. Seine Werke wurden mehrmals mit dem Stalin- bzw. Lenin-Preis ausgezeichnet.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.
Dimitri Shostakovich