Jubiläums-Gala-Konzert

Lincolnshire Posy
Percy Aldridge Grainger

Lisbon I Horkstow Grange I The Brisk Young Sailor I
Lord Melbourne I The Lost Lady found I

Grainger komponierte eine Suite für Bläserensemble, basierend auf den Volksliedern, die er 32 Jahre zuvor sorgfältig gesammelt und zu Papier gebracht hatte. Drei der sechs Sätze der Lincolnshire Posy, der »Musikalischen Wildblume aus Lincolnshire « waren schon innerhalb von vier Tagen fertig gestellt. Die Premiere des Stückes am 7. März 1937, an der auch nur drei der sechs Sätze gespielt wurden, endete in einem Desaster. Die professionellen Musiker des Ensembles hatten außerordentliche Schwierigkeiten mit den ungewöhnlichen Rhythmen und krummen Takten der Volkslieder. Grainger schöpfte seine Ideen über Rhythmik, Harmonik und Orchestrierung in dieser Komposition voll aus. Obwohl die Musik auf bekannten Melodien basiert, adaptiert Grainger die Volkslieder auf eine derart persönliche Weise, dass sie nicht nur eine Sammlung an Arrangements genannt werden kann: Er widmete die Komposition »den alten Volkssängern, die so lieblich zu mir gesungen haben«.

Down a Country Lane

<<zurück

Percy Aldridge Grainger

1892 - 1961

Percy Aldridge Grainger lernte Piano mit seiner Mutter, die eine professionelle Lehrerin war. Er gab viele Konzerte, die ihm das Studium in Deutschland finanzierten. 1900 begann er seine Karriere als Konzertpianist- mit großen Erfolg. 1915 ging er nach Amerika und war auch dort sehr erfolgreich. Mit Ausbruch des 1. Weltkrieges verpflichtete er sich als Oboist in der Armeeband. 1919 wurde er amerikanischer Staatsbürger. Bekannt wurde er durch seine weltweiten Konzerttourneen. Danach war er viele Jahre lang Professor und der Initiator des Musikdepartments an der New York University.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.
Percy Aldridge Grainger