Jahreskonzert 2008

»Music for a Festival«
(für Brass Band-Besetzung)

Philip Sparke

Die Uraufführung dieser Fassung fand im Jahr 1989 durch das »Houndlow Youth Orchestra« statt, welches auch den Auftrag für die Instrumentierung gab.
Das Werk besteht aus drei ineinander übergehenden Teilen. In der imposanten Eingangsfanfare gibt Sparke jeder Orchestergruppe die Möglichkeit, sich kraftvoll und klangintensiv zu präsentieren. Ein zweites, schwärmerisch verspieltes Thema, wird zunächst im Hornregister vorgestellt und schliesst im weiteren Verlauf das Gesamtorchester mit ein. Der zweite Teil spiegelt eine wahrhaft schöne Klangwelt wieder: einfühlsame Kammermusik und ausladende Orchesterkantilenen fügen sich zu einer harmonischen Klangfarbencollage zusammen. Während die ersten beiden Teile des Werkes eher harmonisch-melodischen Strukturen den Vortritt lassen, dominiert im letzten Teil die rhythmische Komponente. In kompositorisch äusserst erfinderischer Art und Weise verknüpft Sparke die unterschiedlichsten Themenfiguren zu einem Gesamtgewebe, das in einem rasanten Galopp das Werk zu einem grossartigen »Showdown« führt.

Brass Band - Der Name leitet sich von »brass« (englisch: Messing) ab, der als
Sammelbegriff für Blechblasinstrumente verwendet wird. Möglich wurde die
reine Blechbesetzung durch die Entwicklung der Ventile, dank derer die
Blechblasinstrumente voll chromatisch spielbar wurden.

<<zurück

Philip Sparke

* 1951 in London

Philip Sparke studierte Komposition, Trompete und Piano am »Royal ollege of Music«, wo er verschiedene Werke für das »College Wind Orchestra« schrieb.
Bereits 1975 machte er auf sich aufmerksam, als er mit der Ouverture »The Prizewinners« von der »School Band Association« einen ersten Preis erhielt.
In der gleichen Zeit wurden seine ersten Werke veröffentlicht, denen auch bald zahlreiche Auftragskompositionen folgten.
Mittlerweile zählt Sparke zu den populärsten Blasorchester- Komponisten überhaupt. Seine Dirigier- und Lehrtätigkeit führte ihn bisher in die meisten europäischen Länder, sowie nach Japan, Australien, Neuseeland und in die USA.
Er ist Herausgeber bei »Studio Music Co. London« und Dirigent der »Hillingdon Brass Band«.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.
Philip Sparke