Jahreskonzert 2009

»Four Scottish Dances«
Sir Malcolm Henry Arnold

  1. Pavane (Scottish Strathspey)
  2. Vivace (Reel)
  3. Allegretto (Hebriden Song)
  4. Con brio (Fling)

DudelsackDie Suite „Four Scottish Dances“ wurde 1957 anlässlich des BBC Light Music Festival komponiert. Alle vier Sätze basieren auf originalen schottischen Melodien.

Der erste Tanz ist im Stil einer „Strathspey“ (langsamer schottischer Tanz mit punktiertem Rhythmus) gestaltet - der Name ist vom „Strath Valley of Spey“ abgeleitet.

Der zweite, sehr lebhafte Tanz ist dem Spiel der Leier mit virtuosem Thema gewidmet.

 

HighlandsDer dritte, sehr ruhige Satz beschreibt das Meer und die schottische Hügellandschaft an einem ruhigen Sommertag auf den Hebriden.

Abgeschlossen wird die Suite mit einem wuchtigen, effektvollen vierten Satz, der zum Teil Elemente des Anfangstanzes übernimmt.

 

<<zurück

Sir Malcolm Henry Arnold

Northampton, England
* 1921, + 2006

Von 1941 bis 1948 wurde Sir Malcolm Arnold bekannt als Solotrompeter des Philharmonic Orchestra London und erhielt den Mendelssohn-Preis. In seinen Arbeiten als Komponist lässt er Einflüsse der Unterhaltungsmusik, des Jazz und der Pop-Music einfließen, die er gekonnt mit den Techniken des 19. Jahrhunderts und der Modernen verbindet. In seinem umfassenden Werk findet man Opern und Chorwerke, Symphonien und Kammermusik sowie Werke für Blasmusik und Bläser-Kammermusiken. Für die Filmmusik zu „Die Brücke am Kwai“ erhielt er einen Oscar.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.
Sir Malcolm Henry Arnold