Jahreskonzert 2010

Watchman, tell us of the night

Watchman
Die Komposition »Watchman, tell us of the Night« ist ein Tribut an alle misshandelten Kinder.
Das oft traumähnliche Stück erzählt die Tragödie der Kindesmisshandlung aus den Augen der Opfer. Es spiegelt die Einsamkeit, den Verlust der Unschuld und doch die andauernde Hoffnung dieser Kinder wieder.
Mark Camphouse möchte mit seiner Arbeit auf die weitreichenden sozialen, körperlichen und psychischen Folgen für die überlebenden Opfer aufmerksam machen. Das sich anfangs durch Flöte und Saxofon entwickelnde Leitmotiv durchzieht die gesamte Komposition und symbolisiert die »Einflüsterungen« des Bösen.

Der Titel ist abgeleitet von George Elveys Kirchenhymne »Watchman, tell us of the Night«. Die Melodie ist auch als Erntedankhymne »Come Ye Thankful People Come« bekannt.

 

<<zurück

Marc Camphouse

* 1954

Mark Camphouse wurde 1954 in Oak Park, Illinois, geboren. Schon früh erhielt er ein Stipendium des Civic Orchestra of Chicago und konnte von der kulturellen Lebensweise dieser einzigartigen Stadt profitieren. Seine Ausbildung schloss er an der Northwestern University ab, wo er auch Gelegenheit hatte mit dem berühmten Trompeter Adolph Herseth und dem Komponisten Alan Stout zusammen zu arbeiten. In den späten Achtzigern und Neunzigern wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, so gewann er 1991 den NBA Kompositionswettbewerb.
Camphouse, der zur jungen amerikanischen Komponistengeneration zählt, ist derzeit Dozent und Dirigent u.a. an der Radford University in Virginia und leitet außerdem mehrere renommierte Ensembles. Seine Werke werden von vielen angesehen Orchestern wie der U.S. Marine Band und der Northshore Concert Band aufgeführt.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.
Mark Camphouse