Jahreskonzert 2012

Conga del Fuego Nuevo

Conga

Conga del Fuego Nuevo ist neben dem Danzón no. 2 eines der bekanntesten Werke von Arturo Márquez und wurde vom Simón Bolívar Youth Orcherstra of Venezuela unter der Leitung von Gustavo Dudamel an deren Neujahrskonzert 2007 welturaufgeführt. Im Vergleich zum Danzón no. 2 ist Conga del Fuego Nuevo ein sehr leichtes, unbeschwertes Werk, das die Zuhörer durch seine temperamentvollen Rhythmen in seinen Bann zieht. Arturo Márquez Komposition beruht auf der kubanischen Conga, einem Volkstanz, der vor allem am Anfang des 20. Jahrhunderts weltweit bekannt wurde. Der Volkstanz basiert auf kubanischen Rhythmen, die traditionell auf der Conga, einer  lateinamerikanischen Trommel, gespielt werden. Die Komposition Conga del Fuego Nuevo kontrastiert wilde Rhythmen im Schlagwerk mit den warmen Klängen der Blasinstrumente. Besonders die Trompetensolos verleihen dem Werk seine besondere Note und begleiten die Zuhörer auf eine Reise durch Lateinamerika.

<<zurück

Arturo Márquez

* 1950

Arturo Márquez wurde 1950 in Álamos, einer Kleinstadt an der Westküste Mexikos als das älteste von 9 Kindern geboren. Neben einer klassischen Ausbildung am Klavier, der Violine und der Posaune, wurde er schon früh mit dem traditionellen mexikanischen Musikstil vertraut gemacht. Márquez war in Mexiko schon als Komponist etabliert, als er mit den Danzones in den frühen 1990er Jahren seinen internationalen Durchbruch feierte. Die Kompositionen basieren auf Volksmusik aus Kuba und der Region Veracruz in Mexiko. Besonders Danzón no. 2 führte Márquez zu Weltruhm, nachdem ihn Gustavo Dudamel mit seinem Jugendorchester auf seiner Tournee durch Europa und die USA auf internationaler Bühne präsentierte.
Arturo Márquez wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und 2005 wurde zu seinen Ehren das Arturo Marquez International Music Festival gegründet.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.