Jahreskonzert 2013

The Divine Company - Paradiso

Paradiso

Der letzte Teil der Symphonie »Paradiso« ist mit Emotionen und kraftvollen Klängen gefüllt. Dante findet sich im Paradies wieder und sieht das Antlitz Gottes. Zu Beginn stellt eine glockenartige Melodie das himmlische Licht dar, das vom Gesang der Engel begleitet wird. Die Symphonie endet dramatisch mit kraftvollen Klängen und vielen Emotionen.

<<zurück
Robert W. Smith

Robert W. Smith

* 1958

Robert W. Smith wurde am 24. Oktober 1958 in Daleville, Alabama geboren und studierte Komposition bei Dr. Paul Yoder. Er belegte einen Masterkurs an der University of Miami unter dem amerikanischen Komponisten Alfred Reed. Als einer der bedeutendsten und produktivsten Komponisten der Blasmusik veröffentlichte Smith bis heute mehr als 600 Werke, die viele Bereiche der Blasmusik abdecken. So werden viele seiner Kompositionen von Militär- und Sinfonieorchestern wie der United States Navy Band und der Atlanta Symphony auf der ganzen Welt aufgeführt und dienen als Filmmusik zu zahlreichen Filmen, was auch seiner langjährigen Anstellung bei Warner Brothers zu danken ist. Drei seiner Hauptwerke sind Symphonien zu bedeutenden literarischen Werken, denn Smith verarbeitete Dantes »Göttliche Komödie«, Homers »Odyssee« und Cervantes »Don Quixote«. Heutzutage ist Robert W. Smith neben seiner Tätigkeit als Komponist auch als Produzent, Gastdirigent, Dozent und Lehrer tätig.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.