Jahreskonzert 2014

CASANOVA

Casanova

Die Komposition Casanova ist ein musikalisches Portrait von Giacomo Casanova, einem venezianischen Schriftsteller, der von 1725 bis 1798 lebte. Er zeichnet das Vorbild für die Figur des Casanovas in der zeitgenössischen Literatur. Das Stück vertont die eindrucksvollsten Ereignisse seines abenteuerlichen Lebens in acht Teilen.

Der erste und zweite Teil stellen Giacomo Casanova vor, der dritte Teil vertont das höfische Leben. Die Teile vier bis sechs repräsentieren Casanovas Zeit im Gefängnis. Teil sieben stellt seinen Aufenthalt im Kloster dar verbunden mit seiner amourösen Beziehung zu zwei Nonnen und der letzte Teil gipfelt im „Triumph der Liebe“.

Das Solocello repräsentiert die Figur des Casanova und verwandelt dessen Charakterzüge sehr feinfühlig und ausdrucksstark in Musik.

Johan de Meij widmet diese Komposition seinem Idol, dem Komponisten Giacomo Puccini, dessen Leben beträchtliche Parallelen zu jenem von Giacomo Casanova aufweist. De Meij konnte nicht verstehen, warum Puccini nie eine Oper seinem Landsmann Casanova widmete, wo doch die bevorzugten Themen seiner Opern – Liebe, Leidenschaft, Intrigen und Verrat – überall in Casanovas Lebensgeschichte zu finden sind.

Solist: Nikolaus Römisch, Cello (Berliner Philharmoniker)

<<zurück
Johan de Meij

JOHAN DE MEIJ

* 1953

Johan de Meij wurde 1953 in Voorburg, Holland geboren. Er studierte Posaune und Dirigieren am Königlichen Musikkonservatorium in Den Haag und erwarb sich schon sehr bald als Komponist und Arrangeur internationale Anerkennung. Er komponierte für Blasorchester und schuf Transkiptionen sinfonischer Werke sowie Bearbeitungen von Film- und Musicalmelodien. Neben seinem Wirken als Komponist spielt de Meij Posaune im Orchester De Volharding, im Amsterdam Wind Orchestra und im Radio Kammerorchester Amsterdam. Als Gastdirigent ist er bei Blasmusik-Seminaren in Europa, Japan, Singapur, Brasilien und in den USA.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.