Jahreskonzert 2014

ETOSHA

ETOSHA

In seinem Werk Etosha, das für die Wettbewerbe des Berner Kantonalfestes im Jahr 2014 entstand, vertont Armin Kofler das bunte, chaotische Treiben um ein Wasserloch im Nationalpark Etosha, eines der bedeutendsten Schutzgebiete in Namibia. In den Trockenperioden findet sich dort eine Vielzahl von Tierarten ein, um von dem lebensnotwendigen Nass zu trinken. Koflers Werk beginnt mit der majestätischen Abendstimmung der Savanne, wo sich nach und nach Tiere am Wasserloch einfinden, bis schließlich ein reges Treiben herrscht. Doch nach Sonnenuntergang intensiviert sich die Spannung, denn in der Nähe wartet ein Rudel Löwen auf den richtigen Moment, um ihre Beute anzugreifen. Der Angriff der Löwen und das darauf herrschende Durcheinander stellen den Höhepunkt des Werks dar. Der aufkommende Morgen erhellt die Szenerie, die Anfangsmelodie wird noch einmal aufgenommen und das Stück findet seinen versöhnlichen Schluss.

ETOSHA

<<zurück
Armin Kofler

ARMIN KOFLER

* 1981

Armin Kofler wurde 1981 in Bozen in Südtirol geboren. Als er fünf Jahre alt war, brachte ihm sein Vater das Keyboardspielen bei. Mit neun Jahren begann er mit dem Trompetenunterricht an der örtlichen Musikschule. Im Jahr 1996 trat er in den Musikverein Lengstein ein, dem er heute noch angehört. Die praktischen Erfahrungen, die er im Verein sammelte und das Studium zahlreicher Partituren inspirierten und befähigten ihn zu seinem ersten Werk „A New Age“, das im Jahr 2001 uraufgeführt wurde. Von 2002 bis 2004 besuchte Armin Kofler den Kapellmeisterlehrgang des Verbandes der Südtiroler Musikkapellen. In der Zwischenzeit umfasst sein Schaffen um die 40 Werke, die meisten davon Auftragskompositionen. Zwar liegt der Schwerpunkt seiner Arbeiten im sinfonischen Blasorchesterbereich, doch entstanden in den letzten Jahren auch Kompositionen für Vokalensemble, Klavierquartett, verschiedene Bläserformationen, sowie ein Musical.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.