Jahreskonzert 2015

PERSEUS

Satoshi Yagisawas Stück Perseus ist eine Auftragskomposition einer japanischen Schule mit einer großen Gesangstradition. Getreu dieser Tradition schrieb Yagisawa ein sehr gesangliches, träumerisches Werk, das den Mythos von Perseus, Sohn des Zeus, behandelt. In der griechischen Sage wird dieser vor scheinbar unlösbare Aufgaben gestellt, die es zu erkämpfen gilt, wenn er die Hand der Prinzessin Andromeda erhalten will. Yagisawa stellt in seiner Komposition den Kampf des Perseus gegen ein Seeungeheuer in der Unterwelt dar. Der Komponist versteht es die Abenteuer des Sagenhelds durch das dramatische Setting detailgetreu zu vertonen, so dass es den Zuhörern ermöglicht wird die Geschehnisse in der Unterwelt nachzufühlen. Vom Kinofilm Kampf der Titanen inspiriert, schuf der Komponist ein dramatisches Werk mit Gesangeinlagen, wie sie in vielen Stücken Yagisawas zu finden sind.

SWORD and the CROWN

<<zurück
Edward Gregson

SATOSHI YAGISAWA

* 1950 in Tokio

Satoshi Yagisawa, der 1950 in Tokio geboren wurde, studierte an der Musashino Academia Musicae und graduierte dort. An der gleichen Universität belegte er auch Master-Kurse und schloss sein Studium mit dem Master of Music ab. Danach war er für zwei Jahre in der Musikforschung tätig. Sein Gesamtwerk ist variationsreich und schließt Orchestermusik, Kammermusik, Chormusik und Musik für traditionelle japanische Instrumente ein. Seine Blasorchesterkompositionen sind in einer dramatischen Tonsprache gehalten, die ihre Kurzbeschreibung zumeist schon im Titel offerieren. Ferner betätigt er sich als Juror bei Wettbewerben, als Gastdirigent bei zahlreichen Orchestern und als Verfasser von Artikeln in Fachzeitschriften. Yagisawas Werke erhalten international höchste Anerkennung und werden weltweit von renommierten Orchestern aufgeführt.


Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.