Jahreskonzert 2016 - KLANG WELTEN

DANCE OF THE SELKIES

Dance of the Selkies

Selkies waren Wesen, die das Aussehen von grauen Seehunden hatten. Sie hielten Wacht über das Meer und beschützten die Seefahrer bei ihren Überfahrten. Einmal im Jahr kamen die Selkies an Land und verwandelten sich in Menschen. Den ganzen Tag wurde dann zusammen mit den örtlichen Einwohnern Musik gemacht, gesungen und getanzt. Bei Sonnenuntergang nahmen die Selkies Abschied von den Dorfbewohnern und schwammen wieder ins Meer.

<<zurück
Alex Poelman

ALEX POELMAN

* 1981 in Arnheim, Niederlande

Alex Poelman wurde am 18. Juli 1981 im niederländischen Arnheim geboren. Im Alter von 11 Jahren begann er damit, in einem Musikverein Horn zu spielen. Nach Abschluss der Hochschulreife zog er nach Enschede, um Informatik zu studieren. Als Hornspieler war Alex Poelman währenddessen im Jugendblasorchester der Niederlande aktiv, sowie im Blasorchester „Wilhelmina Glanerbrug”, einem der besten Amateurorchester in den Niederlanden. Während seines Informatik-Studiums komponierte er erste Stücke für kleine Ensembles, später auch für Blasorchester. Seine erste Symphonie „The Seven Wonders of the Ancient World” aus dem Jahre 2004 wurde gleich ein großer Erfolg und wird weltweit aufgeführt. Alex Poelman‘s Kompositionen werden von Orchestern auf der ganzen Welt gespielt, so zum Beispiel in den USA, Brasilien, Japan und Europa.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.