Jahreskonzert 2017 - ERINNERUNGEN

EL CAMINO REAL

XERXES


Alfred Reed komponierte mit El Camino Real ein außergewöhnliches Werk mit lateinamerikanischen Elementen voller Brillanz und Kraft. Das Stück vertont die spanischen Eroberungen in Nord- und Südamerika im 18. Jahrhundert. Einen besonderen Meilenstein dieser historischen Gegebenheit bildet die Gründung einer Franziskanersiedlung im ehemaligen Gebiet der Ohlone Indianer, die später zur heutigen Millionenstadt San Francisco umbenannt wurde. Um ihre Siedlungen an der Westküste, die zur TEMPERED STEELKonvertierung der Indianer zum Christentum dienten, untereinander zu verbinden, errichteten die Spanier eine Straße – El Camino Real, den Königsweg. Die Verschmelzung beider Kulturen prägt das Gebiet im Westen der USA noch heute und inspirierte Reed zu seiner Komposition. Wie er selbst sagte, „basiert das Stück auf einer ganzen Reihe von Akkordfolgen, die von spanischen Flamenco-Gitarristen seit Generationen gespielt werden. Ihr feuriger Stil und das brillante Spiel haben schon Millionen von Musikliebhabern weltweit fasziniert.“ Sein Werk unterteilte er in drei ineinander übergehende Partien, die auf traditionellen Tänzen, wie dem Jota oder dem Fandango beruhen. Der ruhige und harmonisch komponierte Zwischenteil dient als Kontrast zu den feurigen, lateinamerikanischen Klängen. El Camino Real ist eines der bekanntesten Stücke des Komponisten.

<<zurück
John Mackey

ALFRED REED

1925 - 2005


Alfred Reed, geboren als Alfred Friedman in New York City, ist ein weltweit bekannter Komponist, der vor allem durch seine Werke für Blasorchester bekannt wurde. Friedman benutzte den Namen Alfred Reed zunächst als Pseudonym, bevor er ihn 1955 offiziell ändern ließ. Während des Zweiten Weltkrieges kam Reed als Trompeter zum US-Luftwaffen-Musikkorps und beendete danach seine Musikstudien an der Julliard School of Music als Kompositionsschüler von Vittorio Giannini. Ab 1948 arbeitete Reed als Komponist und Arrangeur für den New Yorker Radiosender NBC und unterrichtete Musik an der Baylor University in Waco, Texas. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Professor an der Universität von Miami, Florida, trat er 1993 in den Ruhestand. International war Alfred Reed Gastdirigent vieler renommierter Orchester, unter anderem beim Tokio Kosei Wind Orchestra, für das er viele Auftragskompositionen schrieb. Bis zu seinem Tod im Jahre 2005 veröffentlichte der Komponist mehr als zweihundert Werke, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen und zählt damit zu den berühmtesten und am häufigsten rezitierten Komponisten weltweit.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.