Jahreskonzert 2018 - Libertadores

INTRADA 1631 - nach Juan Pérez Bocanegra
- Deutsche Erstaufführung -

Intrada 1631

Intrada 1631Intrada 1631 basiert auf einem liturgischen Gesang des franziskanischen Priesters Juan Pérez Bocanegra. Das Lied „Hanacpachap cussicuinin“ ist in Quechua verfasst, einer Sprache der Inka. In nur etwas mehr als 300 Jahren schufen die Inka ein Reich, das sich in seiner größten Ausdehnung vom heutigen Kolumbien über Ecuador, Peru, Bolivien bis in den Norden Chiles und Argentiniens erstreckte. Zu Recht wird ihre Herrschaft oft mit dem antiken Römischen Intrada 1631Reich verglichen.

Der Komponist Stephen Montague verwendet die 20-taktige Melodie als Grundlage für sein Werk Intrada 1631, das sich, beginnend mit einem Blechbläsersatz und begleitet von Trommeln, immer weiter steigert und in einem klanggewaltigen Höhepunkt endet.

Die Freude des Himmels!
tausendmal sollen wir dich preisen.
Der Baum trägt dreifach gesegnete Früchte,
Die Hoffnung der Menschheit,
Helfer der Schwachen.
höre unser Gebet!


Achte auf unsere Bitte,
Die Säule aus Elfenbein, Mutter Gottes!
Schöne Iris, gelb und weiß,
empfange dieses Lied, das wir dir anbieten;
komm zu unserer Hilfe,
Zeige uns die Frucht deines Leibes.

Intrada 1631

 

<<zurück
Stephen Montague

JUAN PÉREZ BOCANEGRA

1598 - 1645

Juan Pérez Bocanegra lebte von 1598-1645 in Lima, Peru, und war ein katholischer Priester und Mitglied des Dritten Ordens des heiligen Franziskus.

STEPHEN MONTAGUE

*1943

Stephen Montague, geboren am 10. März 1943 in Syracuse, New York, ist ein zeitgenössischer angloamerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent. Er studierte Klavier, Dirigieren und Komposition an der Florida State University und promovierte 1972 in Komposition an der Ohio State University. Seit 1975 lebt er in London und unterrichtet Komposition und Orchestrierung am Trinity College of Music.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.