Jahreskonzert 2018 - Libertadores

SECOND SUITE FOR BAND


Untertitelt ist die Second Suite for Band mit „Latino Mexicana“ – zu Recht, denn die Themen lehnen allesamt stark an Volkslieder aus der Karibik und Tänzen aus Brasilien und Mexico an.Second Suite for Band

I. Son Montuno
Der erste Satz ist rhythmisch eng mit dem Calypso, einem afro-karibischen Tanzrhythmus verwandt. Der 2er-Rhythmus sowie die Melodien sind unbeschwert, lebendig und filigran, jedoch niemals hektisch.

II. Tango (Saragossa Serenade)
Der "Tango" beruht nicht auf dem dramatischen, spannungsgeladenen argentinischen Tango, der weitgehend bekannt ist. Diesem Satz liegt der unbekanntere brasilianische Tango zugrunde, der langsamer, weicher und verträumter daherkommt.

III. Guaracha
Der dritte Satz ist ein übermütiges argentinisches Trinklied, ähnlich einem kleinen Scherzo, das unbekümmert dahinplätschert.

IV. Paso Doble (A la Corrida!)
Second Suite for BandDen Abschluss der Suite bildet ein "Paso Doble", ein Marsch oder Tanz aus Mexiko. Die beiden Grundrhythmen Zweier- und Dreiertakt werden hier zu einem 5/4 Takt zusammengeführt, in einem brillanten Marsch zur Stierkampfarena. Das rauschende Fest endet mit einer typisch spanischen Melodielinie, die nochmals Tanz und Marsch vereint.

.

<<zurück
Alfred Reed

ALFRED REED

1925-2005

Alfred Reed, geboren als Alfred Friedman in New York City, ist ein weltweit bekannter Komponist, der vor allem durch seine Werke für Blasorchester bekannt wurde. Friedman benutzte den Namen Alfred Reed zunächst als Pseudonym, bevor er ihn 1955 offiziell ändern ließ. Während des Zweiten Weltkrieges kam Reed als Trompeter zum US-Luftwaffen-Musikkorps und beendete danach seine Musikstudien an der Julliard School of Music als Kompositionsschüler von Vittorio Giannini. Ab 1948 arbeitete Reed als Komponist und Arrangeur für den New Yorker Radiosender NBC und unterrichtete Musik an der Baylor University in Waco, Texas. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Professor an der Universität von Miami, Florida, trat er 1993 in den Ruhestand. International war Alfred Reed Gastdirigent vieler renommierter Orchester, unter anderem beim Tokio Kosei Wind Orchestra, für das er viele Auftragskompositionen schrieb. Bis zu seinem Tod im Jahre 2005 veröffentlichte der Komponist mehr als zweihundert Werke, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen und zählt damit zu den berühmtesten und am häufigsten rezitierten Komponisten weltweit.

Harmonie Niederschopfheim e.V.
letzte Aktualisierung: 07.02.2020
Musikverein Harmonie Niederschopfheim e.V.